Stand:
11.03.2018


Home

Buntes Logo mit 3 Kindern die sich an der Hand halten.
Blumenbild      Kindertagesstätte Zappelphillipp e.V.      Blumenbild
Über uns
Das Besondere an uns
Das Team vor Ort
Räumlichkeiten
Geschichte
Pädagogisches Konzept
Elterninitiative
Vorstand
Öffnungszeiten

Fotos
Termine
Kontakt
Impressum
Förderverein




















Geschichte der Kindertagesstätte Zappelphillipp

Im Sommer 1987 schlossen sich einige Eltern mit ihren Kindern im Alter von 18 Monaten zu einer Krabbelgruppe zusammen.
Die Gruppe traf sich regelmäßig am Opmünderweg mit dem Ziel, eine gemeinsame Betreuung zu organisieren.

Am 01.12.1987 bezog die Gruppe Räume im Steingraben. Eine Erzieherin wurde für die zunächst fünf, im Sommer 1988 bereits sechs Kinder, im Alter von 1 - 3 Jahren eingestellt. Die große Nachfrage nach Betreuungsmöglichkeiten besonders für Kinder unter drei Jahren vergrößerte die Gruppe schnell. Die Räume im Steingraben wurden zu klein.

 Wieder musste die Kindergruppe umziehen. Von August 1990 bis März 1992 konnten in einer Wohnung im Schwedenweg dann 15 Kinder im Alter von 1 bis 4 Jahren von zwei Erzieherinnen an fünf Wochentagen von 8 - 13 Uhr betreut werden. Die Eltern versahen zusätzliche Elterndienste und kochten reihum Mittagessen. Durch die immer professionellere Arbeitsweise der Kindergruppe, lag es nahe, die Gründung einer anerkannten Kindertageseinrichtung anzustreben. Doch bis dahin war es noch ein langer Weg.

Im November 1990 wurde zunächst der Verein Kindergruppe Zappelphillipp e.V. gegründet. Wieder erforderte es viel Elterneinsatz um beim Soester Jugendamt und dem Landesjugendamt in Münster die Voraussetzungen für eine öffentliche Anerkennung und die Finanzierung durch Stadt und Land zu erlangen. Wichtigste Voraussetzung waren wieder einmal geeignete Räumlichkeiten. Doch die Suche in der Soester Innenstadt blieb erfolglos. So zogen wir "aufs Land", nach Meiningsen. Die Räume und das Außengelände wurden vom Vermieter und den Eltern in zahlreichen Arbeitseinsätzen so umgebaut und eingerichtet, dass sie unseren Vorstellungen und den Vorgaben des Landesjugendamtes entsprachen.

Nach dem Einzug im April 1992 konnten dann die Anträge an die Stadt Soest und das Landesjugendamt auf Übernahme der Betriebs - und Einrichtungskosten gestellt werden. Doch bis zur entgültigen Erteilung der Betriebserlaubnis verging noch mehr als ein Jahr.

Endlich im September 1993 fand zwischen Stapeln von neu gelieferten Möbeln und Spielsachen die Eröffnung der Kindergruppe als Kindertagesstätte statt. Die Eltern konnten eine weitere Erzieherin und eine Ergänzungskraft, sowie eine Köchin einstellen, so dass die Kindergruppe jetzt ganztags geöffnet werden konnte. Das stellte für die Eltern, die ganztags arbeiteten, eine große Erleichterung dar.

Im September 2005 erfolgte die Umbenennung in Kindertagesstätte Zappelphillipp e.V.

Das große Engagement der Eltern, das mit viel Zeitaufwand und teilweise hoher finanzieller Belastung verbunden war, haben das Entstehen dieser Kindertagesstätte möglich gemacht. Der Einsatz hat sich gelohnt. Der Einzugsbereich erstreckt sich inzwischen über das gesamte Stadtgebiet und die zu Soest gehörenden Dörfer. Die Kindertagesstätte Zappelphillipp ähnelt heute mit ihren 18 Kindern und 6 Erzieherinnen einer Großfamilie.